Auspuff leiser machen

In einem anderen Beitrag ging es um das Auspuff lauter machen, doch es gibt auch Leute, die Ihren Auspuff leiser machen möchten. Als Dämmmaterial wird bei Schalldämpfern meist eine spezielle Auspuffwolle verwendet. Diese besteht meist aus einem Glasfasergemisch und ist nicht brennbar. Bei Schalldämpfern die zu laut sind, ist oftmals zuwenig Auspuffwolle vorhanden, da diese über die Zeit ausgeblasen wurde. Oftmals ist die Auspuffwolle aber auch durch Ablagerungen zugesetzt, wodurch eine richtige Schalldämmung nicht mehr möglich ist. Bei Motorrädern ist das Auffüllen der Dämmwolle meist einfacher als bei Autoschalldämpfern, da die meisten Motorradtöpfe ohne eine Zerstörung des Schalldämpfers geöffnet werden können. Bei Autos muss man meist mit der Flex ran. Das ist nun auch wieder ein Problem, da man hier wieder Ärger mit der Polizei oder dem Tüv bekommen kann. Die meisten Schalldämpfer verfügen im Inneren über ein Siebrohr / gelochtes Rohr. Wenn man dieses Rohr mit Edelstahlwolle umwickelt, vermindert man ein späteres Ausblasen der Auspuffwolle. Den Rest des Schalldämpfers füllt man dann mit der Dämmwolle und verschließt den Schalldämpfer anschließend wieder. Die Auspuffwolle sollte nicht zu fest, aber auch nicht zu locker in den Schalldämpfer gestopft werden, damit eine optimale Schalldämmung möglich ist. Der Auspuff sollte nun wieder leiser sein. Achtung: bei Arbeiten mit der Auspuffwolle sollte man geeignete Schutzkleidung tragen.

Schlagworte: ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.